Tanja Reiter – Das bin ich!

  • Unverbesserliche Optimistin. Verbinderin von scheinbar Getrenntem. Felsenfeste Halt- und Strukturgeberin.
  • Leidenschaftliche Zuhörerin & dabei Schätze-Bergerin, Hinter-die-Kulissen-Blickerin und ICH-Entdeckerin.
  • Mutter, der umwerfendsten Tochter auf der ganzen Welt, die mich vor allem lehrt im Augenblick zu sein und mich dann ganz auf das einzulassen, was da ist.
  • Unternehmensberaterin, Business Coach, Lebens- und Sozialberaterin, Existenzanalytisch-logotherapeutische Beraterin.

Meine eigene Geschichte oder wie es kam…

Meine klassische Karriere begann 2003 in der Strategy- und Changeberatung eines amerikanischen IT-Konzerns. Von insgesamt neun lehrreichen Jahr verbrachte ich vier im Vertrieb für meinen absoluten Lieblingskunden im Finanzsektor, der mich schließlich 2011 zu sich holte. Als Vertriebsleiterin mit kleiner, aber feiner Führungsverantwortung war ich soweit zufrieden und angekommen.

Was mich allerdings zunehmend beschäftigte war die Sinnfrage in dem unternehmerischen Kontext in dem ich arbeitete. So kreuzte die Existenzanalyse meinen Weg und ich begann mich – zunächst aus Eigeninteresse – in Beratung und Coaching weiterzubilden. Schnell war mir klar, dass das der Anfang von etwas Größerem sein würde.

Als ich 2013 in Karenz ging, habe mich bewusst gegen die Rückkehr in meinen alten Job entschieden. Mir war klar, dass es mich zerreißen würde, wollte ich meinem Verständnis nach eine „gute“ Mutter und „gut“ in meinem Job sein. Parallel dazu gründete ich – kurz vor der Geburt meiner Tochter – mein eigenes Unternehmen und arbeite seither mit Menschen unterschiedlicher Branchen, die in einem Veränderungsprozess stecken. So entstand über die Jahre des Lernens und Zuhörens auch eine meiner Kernmethoden, der Ich-Faktor.

Meine Arbeitsweise

Achtung! Unsere Coaching-Zusammenarbeit kann Sie und Ihr Leben nachhaltig positiv beeinflussen.

 

Bitte beachten Sie die folgenden Warnhinweise:

  • Sie und ich arbeiten prozesshaft miteinander. Das heißt zwischen unseren Sessions liegen maximal 14 Tage.
  • Sie erhalten von mir Vorbereitungsaufgaben, Hausübungen, Checklisten und Ähnliches, die den Prozess beschleunigen und nicht der Datenablage dienen.
  • Besonders lästig bin ich beim genauen Hinschauen. Da fühle ich mich meinen existenzanalytischen Wurzeln verpflichtet. Ein peinlich genaues Anfragen dient daher nicht Ihrer Quälerei, sondern Ihrem Verständnis.
  • Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich, wenn es um Ihre Ressourcen oder Möglichkeiten geht, die Frage nach dem „…. und was noch?“ nicht aus Langeweile stelle.
  • Während und nach unserer Zusammenarbeit wird sich Ihr ICH-Faktor verstärkt melden.

Der ICH-Faktor

Darf ich mich vorstellen?

Ich bin´s – Dein Ich-Faktor.

Du kennst mich nicht (mehr)? Dann wird es höchste Zeit, dass wir uns (wieder) kennen lernen.

Ich kann schon mal in Vergessenheit geraten – vor allem dann, wenn dein Leben sich umfassend ändert.

Was ich kann, fragst du?

Nun, ich bin quasi deine Superkraft. Mit mir überwindest du jede Hürde, erreichst deine Ziele im Handumdrehen. Bist Superman oder Superwoman. Ich mache dich einzigartig, ich bin dein Mehrwert.

Ich muss teuer sein, denkst du? Aber nein, ich bin gratis und dennoch unbezahlbar!

Wo du mich findest?

Das ist das Beste an mir, du hast mich eigentlich immer dabei!

Jetzt bist du neugierig und willst mich kennen lernen? Dann melde dich doch gleich bei Tanja Reiter.

Die hat Ihren ICH-Faktor auch eine zeitlang vergessen als sie in Karenz war, aber jetzt sind die Zwei wieder dicke Freunde!

 

Dein ICH-Faktor

Anexia
Uniforce
Dr. Alexander Gabriel Immobilien
Uniqua
Vienna Insurance Group
Haufe
Too Good To Go
Wiener Couch

Ein Unternehmen kann immer nur so erfolgreich sein, wie die Summe seiner Mitarbeiterinnen.“

Dr. Tanja Reiter-Narrenhofer